Letzte Veranstaltungen

 


1.Juli 2017

Kulturnacht Husum

 

 

Zweigang

Martin Sanders  Gitarre

Gerd Beliaeff  Posaune

 

 

(tb) Gerd Beliaeff und Martin Sanders (git, loops) vereinen in den mittlerweile 5 Jahren ihres gemeinsamen Schaffens die kammermusikalische Intensität eines Duos und die klanglichen und dynamischen Spielräume eines Ensembles. Aus eingängigen harmonischen und rhythmischen Figuren bilden die beiden Musiker schubladenbefreite Klanglandschaften, die sich durch kontemplatives Innehalten ebenso auszeichnen wie durch kultivierte Expressivität.

 

     

 

 

Dreiklang

Christoph Cringle  Banjo, Gesang

Jo Krüger  Gitarre

Lars Vagt  Tuba

 

 

 

 

 

 

 

 

 

3 Männer machen feinste Salonmusik aus

 

Ragtime und Rock, Country und Klassik, Swing,

 

Musical und Folk. Ein Ohrenschmaus mit

 

Banjo, Gitarre, Tuba und Gesang – eine

 

Besetzung, wie man sie nicht alle Tage hört

 

 

 

Eine tolle Kulturnacht!

Die unterschiedliche Musik lockte viele Besucher in den Jazzclub, viele blieben sitzen und

genossen den stimmungsvollen Abend!

 


19.Mai Meyer& Wind

Ulf Meyer, Gitarre

Als gebürtiger Flensburger kam Ulf früh in Kontakt mit der skandinavischen Art,

an Musik im Allgemeinen und Jazz im Besonderen heranzugehen.

Das melodische Folk-Element in der Musik Skandinaviens – speziell im Jazz- Kontext – hatte großen Einfluß

auf seinen gitarristischen Stil und seine Kompositionen.

 

Martin Wind, Kontrabass

Bassist und Komponist Martin Wind wurde 1968 in Flensburg geboren,

studierte zunächst Klassik an der MHS Köln und zog 1996 mit Hilfe eines Stipendiums

des DAAD nach New York, um dort an der New York University Jazz Performance und Komposition zu studieren.

Martin Wind ist an mehr als 120 CD-Aufnahmen, davon ca. 20 als Leader/Co-Leader,

beteiligt und spielt auf diversen Hollywood-Hits, wie z.B. “Walter Mitty” oder “True Grit”.

 

Ein erstklassiges Konzert im ausverkauften Jazzclub!

Die Zuschauer waren begeistert!

 

 

 


20. Januar 2017 Claasue4

Mit Matthäus Winnitzki am Klavier, Oliver Karstens am Bass und Konrad Ullrich am Schlagzeug.

 Seit ihrer Gründung 2007 haben sie mit ihrer eigenständigen Interpretation

der klassischen Quartett-Besetzung viel Aufmerksamkeit bekommen.

 2010 veröffentlichten sie ihr erstes Album, welches viel Lob von der Jazzkritik bekam.

 2015 erschein das zweite Album.

Der musikalische Pfad der Band sind offene Klangräume

und Freude am spielerischen Umgang mit komplexen Harmonien.

 

Die Zuschauer des Jazzclubs hatten große Freude an Ihnen!

 


7.10.2016 Philip Dodd Quartett

Ein tolles Quartett aus London.

Bestehend aus Philip Dodd - Klavier, Paul Mason - Saxofon, Graham Brough - Bass, Will Audrey - Schlagzeug

Die Jungs haben sich in Oxford beim Studium kennengelernt und dort eine Band gegründet.

Seitdem treten sie  zusammen auf, u.a im legendären Londoner Jazzclub 606.

Ihre Musik ist eine Mischung aus Latin, Funk, Soul und Bebop.

 

Ein toller Abend!

 

 

 


Zweigang zur Husumer Kulturnacht  2.Juli 2016

 

Gerd Beliaeff (tb) und Martin Sanders (git, loops) vereinen in den mittlerweile 5 Jahren ihres gemeinsamen Schaffens die kammermusikalische Intensität eines Duos und die klanglichen und dynamischen Spielräume eines Ensembles. Aus eingängigen harmonischen und rhythmischen Figuren bilden die beiden Musiker schubladenbefreite Klanglandschaften, die sich durch kontemplatives Innehalten ebenso auszeichnen wie durch kultivierte Expressivität.

 

 

 

 

 

Glashaus-Jazzensemble zur Hususmer Kulturnacht 2.Juli 2016

 

 

Das Glashaus-Jazzensemble ist ein Trio in klassischer Jazzbesetzung

mit Hans Carstensen am Klavier, Peter Kara am Bass und Gerd Beliaeff an der Posaune und Saxofon.

Die drei Groove-Melodiker spielen Jazz-Standards, Funk, Latin und Samba.

Ganz gleich, ob musikalische Untermalung oder Konzert, das Glashaus-Jazzensemble findet immer den richtigen Ton -  stets unaufdringlich, beschwingt und charmant.

Eben Musiker aus Leidenschaft!

Als  Gast trat Jens Winkler (Gesang) auf.

 

 Der Jazzclub "Englischer Bahnhof" - eine Bereicherung für die  Husumer Kulturnacht!